DRUCKEN

Roll-out DMP “Diabetes mellitus Typ 2”


Diabetes mellitus ist eine chronische Stoffwechselerkrankung, die in allen Erdteilen eine steigende Inzidenz und Prävalenz zeigt. Über 400.000 Österreicherinnen und Österreicher sind „zuckerkrank“, auch die Dunkelziffer zwischen 50.000 - 150.000 Diabetikerinnen/Diabetiker ist beachtlich. Eine weitere Steigerung wird durch die zunehmende Lebenserwartung und durch den derzeitigen Lebensstil erwartet. Der Großteil leidet an so genanntem Typ-2 Diabetes, dem Erwachsenen- bzw. Alters-Diabetes. Diabetes mellitus bringt unbehandelt gefährliche Folgeschäden, wie Herzinfarkte, Schlaganfall, Erblindungen, Beinamputation, Nierenversagen etc. mit sich. Durch eine gute Therapieeinstellung und kontinuierliche medizinische Betreuung lassen sich Spätfolgen für Diabetikerinnen und Diabetiker deutlich verzögern oder sogar verhindern.

Aus diesem Grund wurde bereits im Frühjahr 2007 mit der Umsetzung des Disease Management Programms „Therapie Aktiv – Diabetes im Griff“ begonnen.

Im Rahmen einer Arbeitsgruppe wurde 2011 das Einschreibeziel bis Ende 2015 definiert. Bis dahin sollen die Einschreibezahlen von Patientinnen und Patienten am DMP „Therapie Aktiv – Diabetes im Griff“ signifikant erhöht werden. Um dieses Ziel zu erreichen, sind von den Bundesländern umfassende Maßnahmen notwendig, die vom Competence Center Integrierte Versorgung unterstützt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.therapie-aktiv.at.